Planview Blog

Ihr Weg zu geschäftlicher Agilität

Agile Unternehmensplanung, Value Stream Management

Wertstromanalyse für die Softwareentwicklung

Veröffentlicht Von Maja Majewski

WAS IST WERTSTROMANALYSE?

Je nach Ihrem Hintergrund haben Sie vielleicht unterschiedliche Vorstellungen, wenn Sie den Begriff Wertstromanalyse hören. In der Fertigung bezieht sich das Wertstrom-Mapping auf die Analyse des aktuellen Zustands der Prozesse, durch die Inputs zu Outputs werden. Das "Produkt" einer Wertstromanalyse in der Fertigung ist eine lebendige Karte, die mit Hilfe von Symbolen und Pfeilen den Material- und Informationsfluss durch das Unternehmen visualisiert. Es visualisiert aktive und inaktive Zeiten, Übergaben und mehr.

Die Art der Wertstromanalyse in der Softwareentwicklung ist etwas anders, da die Inputs und Outputs keine greifbaren Güter sind, sondern vielmehr Teile des Wertes, der von Wissensarbeitern geschaffen wird. Daher variiert die Wertstromanalyse für die Softwareentwicklung auch in der Art und Weise, wie sie eingesetzt wird.

Was gleich bleibt, ist das ultimative Ziel jeder Wertstromanalyse, unabhängig von der Branche: Ein klares Verständnis dafür zu bekommen, wie der Wert durch die verschiedenen Funktionen eines Unternehmens fließt. Mit diesem Wissen können Unternehmen beginnen, ihre Aktivitäten und Prozesse auf der Makroebene zu optimieren und Änderungen vorzunehmen, die einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtproduktivität und den erzielten Wert haben. Auf diese Weise kann die Wertstromanalyse Unternehmen dabei helfen, die Blaupause für ihre schlanke Transformation zu erstellen.

Lesen Sie, wie die Wertstromanalyse Ihrer Softwareentwicklungsorganisation helfen kann, ihre Prozesse zu optimieren, um schneller und wertvoller zu werden.

VERSTÄNDNIS FÜR LEAN VALUE STREAM MAPPING

In den seltensten Fällen folgen Unternehmen einem vorgefertigten Bauplan - das wäre auch kaum Lean. Schlanke Unternehmen wachsen in verschiedene Richtungen und Funktionen, da sie auf die Anforderungen des Marktes reagieren. In Phasen intensiven Wachstums entsteht viel Verschwendung durch doppelten Aufwand, ineffiziente Prozesse und Altsysteme.

Die Lean-Welt hat das Value Stream Mapping als systematische Methode zur Beseitigung dieser Verschwendung und zur kontinuierlichen Optimierung der Wertschöpfung übernommen. Das Ziel jeder Lean-Umstellung ist es, die allgemeine Gesundheit des Unternehmens zu verbessern, indem Klarheit, Einfachheit, Prozessorientierung und datengestützte Entscheidungsfindung betont werden. Lean Value Stream Mapping ermöglicht es Unternehmen, genau zu verstehen, wie der Wert durch ihre verschiedenen Funktionen fließt, und dann Entscheidungen zu treffen, mit denen sie ihre Kunden besser bedienen können. Sie tun dies, indem sie Verschwendung beseitigen, aber auch, indem sie die aus der Wertstromanalyse gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um mehr Wert zu schaffen.

Die Wertstromanalyse ist ein unglaublich wertvolles Instrument für jedes Unternehmen, das eine Lean-Umstellung durchläuft, denn sie bietet umfassende Einblicke in die organisatorische Effizienz, die ohne gezielte Anstrengungen nur schwer zu ermitteln sind.

WIE MAN DIE WERTSTROMANALYSE IN DER SOFTWAREENTWICKLUNG EINSETZT

Obwohl die Inputs und Outputs von Herstellern und Softwareentwicklungsunternehmen unterschiedlich sind, sind sie sich ähnlicher als Sie vielleicht denken. Ähnlich wie in der Fertigung werden auch bei der Softwareentwicklung eine Reihe vorhersehbarer Schritte unternommen, um das Rohmaterial in ein fertiges Produkt (oder eine iterierte Version eines Produkts) zu verwandeln. Es gibt einen Planungsprozess, gefolgt von Ausführung, Testen, Einsatz und Messung. Oft ist auch ein Element der Produktpflege nach der Veröffentlichung erforderlich.

Während in der Fertigung die Waren in der Regel auf einem linearen Weg das Fließband hinunterlaufen, sind die Prozesse in der Softwareentwicklung oft weitaus chaotischer, da der Großteil der Arbeit in den Köpfen der Menschen stattfindet - und nicht auf einem physischen Band.

Während die Schritte in unseren Prozessen konzeptionell einfach zu verstehen sind, springt die Arbeit in der Praxis oft zwischen den Schritten hin und her, bleibt in Übergaben stecken oder liegt anderweitig brach, was unsere Fähigkeit, Arbeit schnell oder vorhersehbar zu liefern, stark beeinträchtigt. Aus diesem Grund ist es wichtig, nicht nur jeden Schritt in unserem Prozess zu identifizieren (durch Wertstromanalyse), sondern auch unsere Arbeit zu visualisieren und zu verwalten, während sie diesen Prozess durchläuft. Viele Softwareentwicklungsunternehmen verwenden Kanban, um ihre Arbeitsabläufe zu verwalten und zu optimieren nachdem sie eine Wertstromanalyse durchgeführt haben.

Mit Kanban können Entwicklerteams aktiv ihren Prozess verwalten und wertvolle Erkenntnisse gewinnen, wie z.B.:

  • Wie lange dauert unser QA-Schritt im Allgemeinen?
  • Wie lange ist unsere durchschnittliche Vorlaufzeit? Wie können wir sie verbessern?
  • Wo bleibt die Arbeit in unserem Prozess "stecken"?
  • Brauchen wir eine weitere Person, um den Engpass bei diesem Schritt zu entschärfen?

Lean Value Stream Mapping für die Softwareentwicklung wird in der Regel unternehmensweit durchgeführt. Kanban ist am effektivsten, wenn es sowohl auf Team- als auch auf Organisationsebene implementiert wird - so können Teams ihre Arbeitsabläufe optimieren und gleichzeitig Erkenntnisse für Führungskräfte auf Organisationsebene liefern. Kanban-Tafeln können jeden Teil des Wertstroms auf jeder Ebene abbilden. So erhält jeder im Unternehmen den Überblick, den er braucht, um fundierte Entscheidungen zu treffen und die Wertschöpfung in Gang zu halten.

Verwandte Beiträge

Geschrieben von Maja Majewski